Der Kindergipfel (KIGI) ist ein großes Treffen für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren.
Unter dem Motto "Kinder reden, Erwachsene hören zu“ treffen wir uns alle zwei Jahre um eure Forderungen und Selbstverpflichtungen für eine bessere und gerechtere Welt zu sammeln und mit der Öffentlichkeit zu diskutieren. 

Alle Ergebnisse jetzt online!

Auf dem Kindergipfel wurde in den vielfältigen Workshops so einiges erarbeitet und entwickelt. Darunter natürlich der Zukunftsvertrag mit den Forderungen und Selbstverpflichtungen rund um das Thema Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit. Aber auch ein Film, ein Song, ein Theaterstück und eine Fotoausstellung sind entstanden und können jetzt unter der Rubrik Ergebnisse angeschaut werden.

Alles kann Musik sein!

Der Workshop "Afrikanische Musik" hat auf dem Kindergipfel einige Musikrichtungen aus verschiedenen Regionen Afrikas sowie unterschiedliche Künstler*innen kennengelernt. Mit diesem Wissen hat er dann ein eigenes Lied entwickelt und darin auch einige Forderungen formuliert. Hört es euch jetzt an!

Zukunftsvertrag 2016

Der Kindergipfel 2016 mit dem Motto „Was denkst du, wenn du an Afrika denkst“ ist vorbei. An vier Tagen haben wir uns mit unterschiedlichen Aspekten der europäisch-afrikanischen Zusammenarbeit beschäftigt und unsere Forderungen und Selbstverpflichtungen in einem Zukunftsvertrag festgehalten.

Anmerkungen zum Pressespiegel

Das Echo in den Medien zum Kindergipfel 2016 war groß und es gab im Verlauf der vier Tage immer wieder wohlwollende Artikel. Dies hat uns sehr gefreut. Allerdings haben wir leider noch ein paar Anmerkungen, da die Berichterstattung in vielen Fällen eben gerade die „Afrikabilder“ durch Bild und Sprache reproduziert hat, die der Kindergipfel aufweichen wollte...

Wir bedanken uns für all die Unterstützung!

Vier spannende, ereignisreiche und interessante Tage liegen hinter uns. Wir möchten uns bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben diesen Kindergipfel möglich zu machen! Ein besonderer Dank geht dabei an das Weltkulturen Museum in Frankfurt, die uns mit Räumlichkeiten für die Eröffnung und die Workshops sowie Know-How zum Thema Kolonialismus sehr geholfen haben.

Der Kindergipfel ist vorbei!

Drei Tage lang haben die Kinder und Jugendlichen in Frankfurt über den afrikanischen Kontinent diskutiert. Sie haben ihre Vorurteile hinterfragt, sich mit Kinderarbeit und Rassismus auseinandergesetzt. Am Sonntag, den 29. Mai endete der Kindergipfel nun mit einer großen Abschlussveranstaltung. Zehn Entscheidungsträger*innen aus der Politik und Verbänden stellten sich den kritischen Fragen der 10- bis 14-Jährigen, unter ihnen die Bundestagsabgeordneten Kordula Schulz-Asche (Bündnis 90/die Grünen) und Ulli Nissen (SPD).

Kinder fordern, dass Deutschland sich bei seinen ehemaligen Kolonien entschuldigt

Die Teilnehmer*innen des Kindergipfels haben am Samstagabend ihren Zukunftsvertrag verabschiedet. In acht Workshops hatten sie zuvor Forderungen und Selbstverpflichtungen entwickelt, die sie am Sonntag mit Politiker*innen diskutieren werden.

Freizeitprogramm im Naturfreundehaus Niederrad

Nach den anstrengenden Workshops am Vormittag standen am Freitagnachmittag Spiele im Naturfreundehaus auf dem Programm. Die Kinder konnten wählen zwischen Slackline, Volleyball, Trampolin oder Klettern. Die NaturFreunde Frankfurt haben lecker gekocht und ein super Programm auf die Beine gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Aktuelle Pressemitteilungen

... finden Sie hier. Wenn Sie über den Kindergipfel berichten möchten oder zur Abschlussveranstaltung am Sonntag, den 29.05.2016 kommen möchten, können Sie uns auch gerne kontaktieren.

2. Tag des Kindergipfels

Heute arbeiten die Teilnehmer*innen intensiv in ihren Workshops. Das Angebot ist vielfältig, von Diskussionen über Flucht und Politik über einen Fotoworkshop bis hin zu Entwicklung eines Songs ist alles dabei. Zu jedem Workshop sind Expert*innen von der Uni oder von Organisationen eingeladen, die die Fragen der Kinder beantworten können. Die Ergebnisse der Workshops werden auf der Abschlussveranstaltung am Sonntag präsentiert.

Bundesweiter Kindergipfel in Frankfurt eröffnet

Die Eröffnung des Kindergipfels fand bei strahlendem Sonnenschein in Frankfurt im Park am Weltkulturen Museum, das den Kindergipfel mit unterstützt, statt. Gäste waren unter anderem die Frankfurter Stadträtin Elke Sautner und Mamadou Mbodji, der Stellvertretene Vorsitzende der Naturfreunde Internationale.

Unterstützung durch das Entwicklungspolitische Netzwerk Hessen!

Das Entwicklungspolitische Netzwerk Hessen (EPN Hessen) ist eine Plattform für verschiedene Organisationen und Netzwerke in Hessen. Auch uns haben sie freundlicherweise an mehreren Stellen bei der Vorbereitung des Kindergipfels unterstützt. Zur Abschlussveranstaltung kommt nun auch Vincent da Silva, Mitarbeiter des EPN. Zum Kindergipfel sagt er: "Ich finde es großartig und beeindruckend, dass sich schon ganz bald Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland nach Frankfurt aufmachen, um gemeinsam Afrikabilder in den Medien und in unseren Köpfen zu hinterfragen und dabei mit verstaubten Vorstellungen mutig aufzuräumen"

Rebecca Rössling bei unserer Abschlussveranstaltung!

Neben Vertreter*innen aus der Politik werden auch mehrere Gäste von unterschiedlichen Organisationen erwartet. Dazu gehört auch Rebecca Rössling, von Menschen für Menschen. Hier stellt sie sich kurz vor...

Dr. Sylvie Nantcha bei unserer Abschlussveranstaltung!

Auch mit Dr. Sylvie Nantcha werden wir am Sonntag über eure Forderungen reden. Zum Kindergipfel sagt Sie: "Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder im Alter von 10 bis 14 sich im Rahmen des Kindergipfels 2016 mit den Themen Afrikabildern und deutsch-afrikanischer Zusammenarbeit beschäftigen. Das Afrika-Bild, das in den deutschen Medien verbreitet wird, ist leider viel zu oft nur einseitig. Und über die deutsch-afrikanische Zusammenarbeit wird zu wenig reflektiert. Die Themen Rassismus und Diskriminierung spielen für viele Menschen afrikanischer Herkunft hier in Deutschland eine wichtige Rolle im Alltag, sei es in Schule, Ausbildung oder Arbeit. Ich wünsche allen Kindern viel Spaß beim Kindergipfel und vor allem, dass sie viele neue und differenzierte Informationen über Afrika mitnehmen können."

Eric Klausch bei unserer Abschlussveranstaltung!

Ebenfalls Gast bei unserer Abschlussveranstaltung ist Eric Klausch. Als UN-Jugenddelegierter begleitet er die deutsche Delegation zu den Vereinten Nationen um dort die Jugendperspektive zu repräsentieren. Zum Kindergipfel sagt er: "Gerade beim Thema Rassismus sollten Erwachsene von Kindern lernen, da Kinder es noch nicht verlernt haben die Welt neugierig, mit offenen Augen zu sehen und Menschen ohne Vorurteile anzunehmen."

Oberbürgermeister Peter Feldmann im Interview!

Schirmherr des Kindergipfels 2016 ist Peter Feldmann, Oberbürgermeister von Frankfurt (Main). In einem kleinen Interview erzählt er uns, woran er denkt, wenn er an Afrika denkt, was die Stadt Frankfurt gegen Rassismus unternimmt und was er uns für den Kindergipfel mitgeben will...

Franziska Eckhard als Gast bei der Abschlussveranstaltung!

Am Sonntag wollen wir auf unserer großen Abschlussveranstaltung eure Forderungen an Gäste aus Politik und Gesellschaft richten. Für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wird Franziska Eckhard mit dabei sein, um zu zeigen, wie das Ministerium sich für eure Forderungen einsetzen kann.

Was ist mit den Forderungen von 2014 passiert?

Herr Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, war bei der Abschlussveranstaltung des Kindergipfels 2014 mit dabei. In einem Brief erzählt er, was das Bundesministerium seitdem getan hat, um die Forderungen von damals umzusetzen.

Finale Workshop-Planung!

Letztes Wochenende sind wir mit den Teamer*innen in die finale Planung für die Workshops auf dem Kindergipfel gestartet! Auf einer Stadtführung mit der Berliner Spurensuche haben wir zudem viel über die koloniale Vergangenheit des Berliner Bezirks Neukölln erfahren. Es ist schade, dass viele Aspekte der deutschen Kolonialgeschichte immer noch unaufgearbeitet und unsichtbar sind.

Der Countdown läuft!

Nur noch bis zum 26. April kannst du dich für den Kindergipfel 2016 anmelden! Dich erwarten neue Bekanntschaften, spannende Workshops, ein vielfältiges Freizeitprogramm und eine Abschlussveranstaltung mit Gästen aus Politik und Gesellschaft. Anmeldung unter: /anmeldung!

Freizeitprogramm: Einladung ins Naturfreundehaus

Ein kleines Highlight in unserem Freizeitprogramm: am Freitagnachmittag laden die Naturfreunde Frankfurt alle Teilnehmer*innen des Kindergipfels ins Naturfreundehaus Niederrad ein. Vor Ort können wir gemeinsam Beachvolleyball, Kicker und Tischtennis spielen, Slacklinen, Klettern, die Natur erkunden, und, und, und...

Nur noch 4 Wochen bis zum Anmeldeschluss!

Hast du Lust 80 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland kennen zu lernen und deine Meinung in der Öffentlichkeit zu vertreten? Dann nutze die Chance und melde dich jetzt noch an unter /anmeldung

2. Kinderratstreffen!

Wir, der Kinderrat, haben uns vom 11. bis 13. März erneut getroffen um den Kindergipfel vorzubereiten. Für die Eröffnung ist ein gemeinsames Spiel geplant, außerdem wollen wir Luftballons mit unseren Wünschen steigen lassen. In der Freizeit wollen wir mit euch verschiedene Ausflüge in Frankfurt sowie ein Sportturnier machen. Auch für die Abschlussparty haben wir uns einige Überraschungen überlegt. Und dann gibt es natürlich noch die große Abschlussveranstaltung mit Gästen aus Politik und Gesellschaft am Sonntag. Fotos vom Treffen findet ihr in der Galerie.

Die Teamer*innen stehen fest!

Auf dem Kindergipfel werdet ihr von ehrenamtlichen Teamer*innen der Naturfreundejugend unterstützt. Um sich vorzubereiten haben die Teamer*innen sich vom 12. bis zum 14. Februar in Frankfurt getroffen. Dabei ging es besonders um das vielschichtige Thema Rassismus. Fotos vom Treffen findet ihr in der Galerie.

Endlich ist es wieder soweit!

2016 geht der Kindergipfel in die nächste Runde und findet 2016 vom 26. bis 29. Mai in Frankfurt (Main) statt. Diesmal lautet das Motto "Was denkst du, wenn du an Afrika denkst?". In kreativen und thematischen Workshops wollen wir uns mit unseren Afrikabildern und der deutsch-afrikanischen Zusammenarbeit beschäftigen. Interesse? Dann melde dich schon jetzt für den Kindergipfel an.